Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider

News

Ein voller Erfolg - Beachturnier 2014

Ein voller Erfolg!


Damit lässt sich das diesjährige Beachvolleyballturnier einfach betiteln. Die Helden waren in diesem Jahr sicherlich nicht nur die Erstplatzierten des Turniers, sondern auch die besonderen Gäste der Abendveranstaltung.

Munter ging es direkt um die Mittagszeit zu, als alle noch dachten der ein oder andere Regen- und Gewitterschauer wird uns alsbald einholen. Tatsächlich schlug sich die Sonne auf unsere Seite und verschaffte allen Beteiligten einen wunderschönen Sommertag. Während der Volleyball bei den ersten Matches noch etwas geschont wurde, füllten sich die Zuschauerplätze zusehends. Je später das Turnier, desto härter wurden auch die Kämpfe. Spätestens im Viertelfinale konnte es sich keine Mannschaft mehr leisten ihre Kräfte zu sparen. Mit Herzblut wurde jedem Ball nachgejagt und jede Schürfwunde in Kauf genommen. Nicht nur auf dem Feld sah man deutlich den Spaß, den wir als Verein immer groß im Zuge des Turniers anpreisen - auch die Zuschauer fieberten für Ihre Mannschaften und gaben alles um diese zu unterstützen.

Nach schier endlosen Sätzen des Rüber-Nüber wurden die Plätze klar verteilt. Der Vorjahressieger musste erneut den Wanderpokal weiterreichen.

3. Platz - Molle Ahoi

2. Platz - SC Hamlippe

 

Und Platz 1 nach jahrelanger Beteiligung ging endlich an das Team "Doc. & Seine Assistenten".

 

Wir gratulieren allen Gewinnern und freuen uns auf nächstes Jahr - dann mit jeweils mindestens einer Frau auf dem Feld. Es ist immer wieder erstaunlich wie uns viele Mannschaften, die nicht direkt aus der Gemeinde kommen, uns die Treue halten und jedes Jahr aufs Neue unser Turnier bereichern. Danke dafür!

Nicht unerwähnt sollte auch der überragende Abend bleiben - nicht nur das Wetter spielte mit, auch das Publikum holte alles aus sich heraus. Nicht zuletzt durch den Überraschungsbesuch unserer Vorjahresgäste aus Erfurt wurde auch der Abend: ein voller Erfolg.

Danke an alle Helfer, Teilnehmer, Gäste, Sponsoren - und nicht zuletzt an die treuen Mitglieder ohne die ein solcher Erfolg nicht möglich wäre.